Wir beraten Sie in allen Bereichen des Sexualstrafrechts. Hierunter wird der 13. Abschnitt des Strafgesetzbuches verstanden, in dem sämtliche gegen die sexuelle Selbstbestimmung gerichteten Delikte zusammengefasst sind

Bei Sexualdelikten fehlt es häufig an objektiven Beweismitteln. Entscheidend ist die Aussage des mutmaßlichen Opfers. Bei solchen „Aussage gegen Aussage“ Delikten hängt eine erfolgreiche Verteidigung vor allem von der Technik der Zeugenbefragung und Kenntnissen im Beriech der Aussagepsychologie ab, über die nur die wenigsten Anwälte verfügen.

Rechtsgebiete & Schwerpunkte

01

Kinder / Jugend pornografie

Der Erwerb, die Verbreitung und der Besitz von kinderpornographischen Schriften ist strafbar. "Schriften" sind gedruckte Bilder, aber auch Ton- und Bildträger sowie Datenspeicher.

02

Sexueller Missbrauch von Kindern / Jugendlichen

Sexueller Missbrauch ist strafbar, wenn es zu sexuellen Handlungen eines Erwachsenen an einem Kind kommt oder umgekehrt. Bei Jugendlichen muss eine Zwangslage ausgenutzt werden, damit dies Strafbar ist.

03

Sexuelle Nötigung / Vergewaltigung / Sexueller Übergriff

Wegen sexueller Nötigung macht sich strafbar, wer eine Person gegen ihren Willen mit Gewalt oder Drohung oder unter Ausnutzung einer schutzlosen Lage zu einer sexuellen Handlung zwingt.

04

Sexuelle Belästigung

Seit 2016 ist „sexuelle Belästigung“ strafbar. Danach macht sich strafbar, wer eine andere Person in „sexuell bestimmter Weise“ körperlich berührt und dadurch belästigt.

05

Exhibitionismus / Erregung öffentlichen Ärgernisses

Stalking bzw. Nachstellung ist strafbar, bei einer Verurteilung droht eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Aber auch Freiheitsstrafen bis zu zehn Jahren sind möglich.

06

Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen

Exhibitionistische Handlungen sind strafbar, wenn hierdurch eine andere Person belästigt wird. Wegen Exhibitionismus können sich in Deutschland nur Männer strafbar machen, Frauen nicht.

07

Sexueller Missbrauch unter Ausnutzung Beratungs-, Behandlungs- Betreuungs-

verhältnisses

Wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses können sich Männer und Frauen strafbar machen. Voraussetzung ist eine sexuelle Handlung, die ein objektiver Beobachter als sexuell ansehen würde.

08

Prostitutionsdelikte

Im Sexualstrafrecht können Taten unter Strafe stehen, bei denen sich eine Person aus einer Gruppe ebenfalls eine Person bedrängt und eine andere Person der Gruppe eine Sexualstraftat begeht.

09

Stalking / Nachstellung

Im Sexualstrafrecht können Taten unter Strafe stehen, bei denen sich eine Person aus einer Gruppe ebenfalls eine Person bedrängt und eine andere Person der Gruppe eine Sexualstraftat begeht.

10

Verbreitung pornographischer Schriften

Im Sexualstrafrecht können Taten unter Strafe stehen, bei denen sich eine Person aus einer Gruppe ebenfalls eine Person bedrängt und eine andere Person der Gruppe eine Sexualstraftat begeht.

11

Straftaten aus Gruppen

Im Sexualstrafrecht können Taten unter Strafe stehen, bei denen sich eine Person aus einer Gruppe ebenfalls eine Person bedrängt und eine andere Person der Gruppe eine Sexualstraftat begeht.

12

Sonstige Sexualdelikte

Im Sexualstrafrecht können Taten unter Strafe stehen, bei denen sich eine Person aus einer Gruppe ebenfalls eine Person bedrängt und eine andere Person der Gruppe eine Sexualstraftat begeht.

0152 535 29213

Soforthilfe

Sie wurden verhaftet? Ihre Wohnung oder Ihr Büro wird durchsucht? Sie benötigen sofort Hilfe von einem Straf­verteidiger in München? Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar und unterstützen Sie bei Bedarf im Raum München zeitnah vor Ort.

Unser Erster Rat

Wenn Ihnen, einem Angehörigen oder Freund eine Straftat zur Last gelegt wird, eine Verhaftung droht bzw. es schon zu einer Verhaftung gekommen ist, ist verlässlicher Rat vom Anwalt wichtig.

In dieser Situation geben wir Ihnen rechtliche Sicherheit: Wir erklären Ihnen die Rechtslage oder klären, welche rechtlichen Schritte jetzt auf Sie oder Ihre(n) Angehörige(n) zukommen.